Wie queere Flüchtlingsaktivisten erst aus Schaden klug werden

Laut Medienberichten erlebt Köln in den letzten Wochen eine drastische Zunahme von Gewalt gegen Homo- und Transsexuelle in den Flüchtlingsunterkünften der Stadt. Torsten Ilg hatte davor bereits länger gewarnt, seine Lösungsvorschläge waren aber von Grünen, linkspopulistischen Szenebloggern und Refugees-welcome-Aktivisten aus ideologischen Gründen pauschal abgelehnt worden.

Werbeanzeigen