AfD: Rettung oder Gefahr für Homosexuelle?

philosophia perennis

(David Berger) Bisher haben viele Medien, besonders auch aus der Homo-„Community“, wider Willen alles getan, um die AfD zu stärken. Hier ist ein umfassender Strategiewechsel vonnöten, wenn die, die derzeit Homo-Politik betreiben, nicht recht schnell noch wirkungsloser werden sollen, als sie es ohnehin schon sind. Ein Kommentar von David Berger

Die Erkenntnis ist nicht neu: Auch wenn die Wahlergebnisse der AfD hinter den Wünschen ihrer Wähler, Mitglieder und Sympathisanten zurück bleiben. Mit jeder Landtagswahl ziehen die „Blauen“ in ein neues Parlament ein. Und so tragisch diese Tatsache für manche ist: Auch in den Bundestag wird die AfD im Herbst einziehen.

 Viele Homo-Publizisten werden sich nun die Haare raufen und schmerzlich stöhnen: „Und das, obwohl wir doch alle seit langer Zeit immer wieder vor der AfD warnen!“

Und ihre heterosexuellen Kollegen von der Springerpresse bis hin zur FAZ und dem Spiegel, von RTL bis zum WDR werden in die Schmerzensrufe mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 642 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s