Eine Grabesrede auf das letzte Gay-Printmagazin in Deutschland

(David Berger) Gestern hat die Firma “Bruno Gmünder” bekannt gegeben, dass das Erscheinen des Printmagazins “Männer” komplett eingestellt wird. Einige Wochen zuvor wollte man den Abonnenten, zumal jenen, die die kommenden Hefte längst bezahlt hatten, das vierteljährliche Erscheinen des Magazins in “erweitertem Umfang” noch als Fortschritt verkaufen. Spätestens nach dem überraschenden Tod des Herausgebers des Magazins war jedoch klar, dass man das Magazin endgültig ins Grab gewirtschaftet hat.

über Lauwarm will keiner – Printmagazin “Männer” leise weggestorben — philosophia perennis

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s